Zentrum für Hormonkosmetik

Zuviel Östrogen und zuviel Progesteron – hormonelle Gründe des Übergewichts [3.11]

Gewicht

Auf das Körpergewicht-Wachstum zu achten ist bei der Frau in Zeiten der Hormonumstellung wichtig, in der Pubertät, in der Schwangerschaft, nach der Entbindung und in der Menopause. Vor allem, wenn man mit einer Hormonbehandlung beginnt, sei es die Pille oder die Hormonersatztherapie im Wechsel, sollen gewisse Ratschläge berücksichtigt und wenn möglich auch befolgt werden: Ähnlich wie man bei Beginn der Pille das Rauchen einstellen soll, ist es in den ersten Monaten einer Östrogenzufuhr – sei es durch die Pille, sei es durch die Hormonersatztherapie – sinnvoll, mit dem Alkoholgenuss zurückhaltend zu sein. Dadurch wird nämlich der lokale Östrogenspiegel vermehrt, gleichzeitig fördert dies den Einbau der Fettsäuren in die Adipozyten. Nimmt eine Frau, während der Hormonbehandlung oder auch während der Pille, am Oberschenkel und am Gesäß zu, so kann dies ein Symptom einer Hormonüberdosierung sein, sowohl die Östrogen- wie auch die Gestagendosen sollen – soweit das möglich ist – reduziert werden.    ●

 

 

Wir beraten Sie gerne kostenlos und unverbindlich (Tel. 01/505 01 33).

Jana Nachbagauer
Katharina Neubacher