Zentrum für Hormonkosmetik

Fett wird durch Hitze abgebaut [4.5]

Bindegewebe

Eine Zukunftsperspektive?

Fett kann auch durch Hitze mobilisiert werden – so unglaublich das klingt. Wirkt von außen Hitze auf unseren Körper ein, so wird dies von den Zellen – ähnlich wie die Kalorienrestriktion – als Gefährdung und als Stress empfunden, dementsprechend werden Gegenmechanismen aktiviert – die sogenannten heat-shock-proteins. Wie es der Name schon sagt, sollen sie den Organismus vor den Folgen zu starken Wärmeeinwirkung schützen. Dies ist ein ähnlicher Vorgang wie beim Fehlen der Kalorien, was der Körper ebenfalls als Akutgefährdung betrachtet. Während er dabei die Sirtuine als Schutzfaktor bildet – sind es bei der Wärmeeinwirkung die Heat-shock-Proteine. Diese vermögen vieles – u. a. unterdrücken sie eine Kinase – die c-Jun-Kinase, welche sich ungünstig auf die Zuckerverwertung und auf die Insulinsensibilität auswirkt. Offensichtlich meint unser Körper, bei Überhitzung mehr Schutzmechanismen aktivieren zu müssen, was sich günstig auf die Fett- und Glukoseverwertung auswirkt. Steigt das Heat-shock-Protein-27 an, so wird die Zuckerverwertung verbessert – die Insulinresistenz sinkt – auch übergewichtigen Menschen.    ●

 

 

Wir beraten Sie gerne kostenlos und unverbindlich (Tel. 01/505 01 33).

Jana Nachbagauer
Katharina Neubacher